Initiative Südpfalz-Energie e.V.
InitiativeSüdpfalz-Energie e.V.

Berichte 2018

Hier informieren wir Sie über die Aktivitäten in 2018

ISE e.V.-Mitgliederversammlung 2018
Vorstandsspitze einstimmig wiedergewählt

 

Am 22. März 2018 hat der Verein Initiative Südpfalz-Energie e.V. auf seiner Mitgliederversammlung den Vorstand neu gewählt (siehe unten). Dabei wurden Wolfgang Thiel, Vorsitzender, und Michael Linder, stellvertr. Vorsitzender, einstimmig bestätigt.

Der Vorsitzende blickte bei seinem Bericht mit Stolz auf zwei Jahre aktives Geschehen der ehrenamtlichen Arbeit zurück, „bei der wir vieles auf die Beine gestellt haben:
16 öffentliche Energie-Stammtische, 16 (Vortrags-)Veranstaltungen und 4 Exkursionen.
Wir haben damit über den Klimaschutz und die Energiewende informiert/aufgeklärt, und deshalb einen starken Beitrag für die MitbürgerInnen in der Südpfalz geleistet“, so Thiel.

Für das Jahr 2018 steht wieder viel Interessantes auf der Agenda
.  Ein Glanzlicht wird im Herbst 2018 ein Runder Tisch sein: Die zuständigen Abgeordneten der Südpfalz aus dem Bundestag und dem Landtag-RLP, sowie die Landräte von GER/SÜW und der OB von LD sind eingeladen, um sich zusammen mit den Klimaschutz- und Energiewende-Experten der Südpfalz dem Thema „Klimaschutz- und Energiewendeprozess – Defizite und Maßnahmen“ zu widmen.

 

Die Mitgliederversammlung wurde von Dr. Gerhard Lausterer geleitet.

 

Vorstand:
Vorsitzender: Wolfgang Thiel, Hergersweiler
stellvertr. Vorsitzender: Michael  Linder, Maximiliansau
Schriftführer: Eckard Merks, Barbelroth
Kassenführer: Michael Vonderschmitt, Rheinzabern
Beisitzer:
Saleh Barmo, Jockgrim
Peter Kirsch, Godramstein
Claudia Klingner-Kaufmann, Landau
Nobert Möllers, Karlsruhe
Manfred Wessels, Germersheim

Kassenprüfer
Manfred Chrzanowski, Herxheim
Karl Jetter, Rülzheim

Bericht des Vorsitzenden 2016 -2018
Bericht des Vorsitzenden 2016-2018.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

Seminar erneuerbare Energien Sommersemester 2018 an der Hochschule Karlsruhe
Veranstalter Prof. Dr.-Ing. Hermann R. Fehrenbach

 

Einführungsvortrag: Die „volle Welt“ braucht eine neue Aufklärung, ein Plädoyer für eine nachhaltige Energieversorgung

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Club of Rome

 

Herman Daly schreibt, dass wir seit Mitte des 20. Jahrhunderts nicht mehr in der „leeren Welt“ sondern in der „vollen Welt“ leben. Die wird jetzt auch als Beginn des

Anthropozäns bezeichnet. Die bisherige Ökonomie, Philosophie, Ressourcenpolitik usw. stammt aus der leeren Welt und ist nicht mehr tragbar.

Der neue Bericht des Club of Rome „Wir sind dran“ führt das Dilemma weiter aus und gibt die nötigen technischen und politischen Antworten. Nach Ansicht von Ernst Ulrich von Weizsäcker braucht es im Kampf gegen den Klimawandel mindestens drei Dinge: ein wachsendes Ökobewusstsein, kluge Ingenieure und steigende Energiepreise.


„Es ist ein Genuss und es reißt einem mit, wenn man Ernst Ulrich von Weizäcker bei seinem Vortag zuhören kann“, sagte ein Seminarteilnehmer.

 

„Wir verfügen über genügend Wissen, die Veränderungen für den Erhalt der Welt zu schaffen“, so Ernst Ulrich von Weizsäcker, einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler unserer Zeit, in seinem Buch „Wir sind dran“, dass er zusammen mit Anders Wijkman und anderen geschrieben hat.

"Ein positives, hoch informatives durchaus zu Diskussionen anregendes, in manchem kontroverses Buch, das hilft, unsere Zeit besser zu verstehen. Und das vor allem ins Handeln hinein führen will und, wie mir scheint, auch kann. Ich würde behaupten ein Buch für alle Schulen, alle interessierten Erwachsenen, kurz: für alle, die wissen wollen, was verantwortliches Handeln heute bedeutet."- Zitat Gert Scobel, 3Sat.

(W.T.)

Vortragsfolien " 'Die „volle Welt' braucht eine neue Aufklärung, ein Plädoyer für eine nachhaltige Energieversorgung" Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Club of Rome
Vortrag180314.pdf
PDF-Dokument [4.3 MB]

Unter dem Motto „Klimaschutz jetzt“ fand die Energiemesse Kandel am 3.3. und 4.3.2018 in der Stadthalle Kandel am Marktplatz statt. Gleichzeitig wurde auch die Automesse „Kandel-mobil“ auf dem Marktplatz veranstaltet.

Handwerker und Aussteller aus der gesamten Südpfalz stellten auf der Energiemesse Kandel 2018 interessante und innovative Produkte aus. Vorträge, Informationen und Energieberatung standen auf dem Programm. Umweltfreundliche Heiztechnik, alternative Mobilität und neueste Elektroautos und Elektroroller wurden vor der Halle präsentiert.
Die Themen der Energiemesse Kandel waren: Erneuerbare Energien, rentable Energiespeicher, Heizen, energieeffizientes Modernisieren, Dämmung, Energiesparen und Mobilität. Wer sein Haus sanieren oder ein Haus neu bauen will, fand hier ein breites und interessantes Angebot an Ausstellern und Beratung.

Parallel zur Messe lief ein umfangreiches Vortragsprogram (siehe Flyer)

Der Kinofilm von Frank Farenski "Bauen und Sanieren mit der Energiewende" hat viel Aufmerksamkeit erzeugt: Egal ob Sanierung, Neubau oder ganz einfach Energiewende-Technik, der Film zeigte auf lockere und unterhaltsame Art und Weise beeindruckende Beispiele.

Eine wirklich erfolgreiche und gelungene Veranstaltung die von der Stadt Kandel und Bündnis 90/DIE GRÜNEN Kandel organisiert wurde.

Herzlichen Dank an Ursula Schmitt-Wagner und ihr Team.
(W.T.)

 

Flyer "Energiemesse Kandel 2018"
Emesse2018-Flyer-1seitig.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Vortrag von Wolfgang Thiel: "Klimaschutz- und Energiewende-Prozess - Defizite und Maßnahmen"
Energiewende-Ziele und Umsetzung3.pdf
PDF-Dokument [769.1 KB]

05. bis 08.09.2018

Ausschreibung zur Exkursion nach Aurich zu Enercon und Papenburg zur Meyer-Werft

Einladung

 

 

 

Bundesnetzagentur

Fraunhofer ISE

energy-Charts

Photovoltaik--> zur Anzeige

Facebook
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Initiative Südpfalz-Energie